Prepaid Kreditkarten

Das bargeldlose Bezahlen ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Die Akzeptanz von Kreditkarten ist sehr gut und dennoch ist es nicht jedem möglich eine Kreditkarte zu bekommen. Besonders dann, wenn ein Bankkunde eine negative Bonität vorweist.

Prepaid Kreditkarte – kostenlose Kreditkarte ohne Schufa

In den Vereinigten Staaten von Amerika ist das Bezahlen mit einer Kreditkarte fest im Alltag integriert. In Europa ist der Aufwärtstrend ebenfalls bereits zu bemerken. Wer jedoch über kein regelmäßiges Einkommen oder gar über einen negativen Eintrag bei der Schufa verfügt, der wird es schwierig haben eine Kreditkarte ausgehändigt zu bekommen. Eine gute Alternative stellen die Prepaid Kreditkarte dar. Ob Sie damit bei der Tankstelle, im Supermarkt oder in einem Online Shop Bezahlen möchten spielt keine Rolle. Die Kreditkarte Prepaid wird mittlerweile fast überall akzeptiert.

Die beste Kreditkarte Prepaid – kostenlos eine Kreditkarte bekomme

Rein äußerlich unterscheidet sich eine Prepaid Kreditkarte nicht von einer herkömmlichen Kreditkarte. Der einzige Unterschied ist, dass Kartenbesitzern kein Kredit genehmigt wird. Die Kreditkarte Prepaid funktioniert auf Guthabensbasis.

In der Praxis bedeutet dies, dass der Besitzer einer solchen Kreditkarte im Vorfeld einen Geldbetrag auf die Karte aufladen muss. In der Regel wird diese Aufladung mittels Überweisung durchgeführt. Sie können bei einer Prepaid Kreditkarte also nur so viel Geld ausgeben wie auf der Karte vorhanden ist. Ein großer Vorteil ist, dass somit keine Gefahr für eine Verschuldung besteht.

Ohne Schufa – kostenlose Kreditkarte

Da es sich um eine Karte handelt die auf Guthabensbasis funktioniert, erfolgt auch keine Bonitätsprüfung. Somit ist diese Kreditkarte ohne Schufa erhältlich. Wer sich für eine solche Karte interessiert, findet mittlerweile eine Vielzahl an Anbietern. Der wohl einfachste Weg an eine Kreditkarte Prepaid zu gelangen ist über das Internet. Nutzen Sie hierfür einfach die kostenlosen Testberichte und entscheiden Sie sich im Idealfall für eine kostenlose Prepaid Kreditkarte. Mit dieser Karte können Sie wie eingangs erwähnt an einer Tankstelle, im Restaurant oder online die offenen Forderungen begleichen.

Mit welchen Nachteilen ist zu rechnen?

Es gibt immer wieder Situationen, in denen einen Kreditkarte hilfreich oder gar gefordert wird. Bestellungen in diversen Online Shops können häufig nur mit einer Kreditkarte bezahlt werden. Wenn Sie jedoch aufgrund einer negativen Schufa keine Kreditkarte ausgehändigt bekommen stehen Sie vor einem Problem. Die Kreditkarte Prepaid ist ohne Schuf erhältlich und stellt somit eine perfekte Lösung für dieses Problem dar.

Es sollte natürlich die beste Prepaid Kreditkarte sein, die Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Viele Anbieter verrechnen für die Ausstellung jedoch eine Gebühr. Mit einem kostenlosen Vergleich im Internet, werden Sie jedoch auch eine kostenlose Kreditkarte Prepaid bekommen. Generell kann behauptet werden, dass eine Kreditkarte Prepaid keinerlei Nachteile bietet. Einzig Autovermietungen akzeptieren nicht immer eine Kreditkarte auf Guthabensbasis.

Die Vorteile im kurzen Überblick:

– kostenlose Kreditkarte
– Aushändigung und Ausstellung ohne Schufa möglich
– Bezahlen an einer Tankstelle, Restaurant oder in Online Shops
– Beste Kreditkarte kostenlos erhältlich
– keine Gefahr der Verschuldung
– sehr gute Akzeptanz

Die beste Kreditkarte Prepaid

Wer kostenlos an eine Prepaid Kreditkarte gelangen möchte, findet mittlerweile unzählige Möglichkeiten. Die Karten werden häufig bereits kostenlos augestellt und Sie können als Besitzer einer solchen Karte die zahlreichen Vorteile einer klassischen Kreditkarte nutzen. Wichtig ist nur, dass Sie im Vorfeld ausreichend Guthaben auf die Kreditkarte Prepaid laden.

Eine Kreditkarte ohne Schufa ist heute also kein Problem.

Die Prepaid Kreditkarte ist mit oder auch ohne Jahresgebühr erhältlich. Achten Sie zudem auch auf die weiteren Kosten die durch die Benutzung entstehen können. Viele Prepaid Kreditkarten können mit zum Teil zu hohen Gebühren nicht überzeugen. Die beste Kreditkarte auf Guthabensbasis zu finden ist also nicht immer sehr einfach.

Mit einer Prepaid Kreditkarte an einer Tankstelle bezahlen

Sofern auf der Guthabenskarte ausreichend Geld vorhanden ist, können Sie mit einer solchen Karte natürlich auch auf einer Tankstelle Ihre Rechnung begleichen. Eine kostenlose Kreditkarte Prepaid bietet Ihnen eine Vielzahl an Vorzügen. Wenn Sie eine Kreditkarte benötigen und dabei ohne Schufa Auskunft auskommen möchten, sollten Sie sich auf alle Fälle für eine kostenlose Prepaid Kreditkarte entscheiden.

Selbst Jugendliche können eine solche Kreditkarte auf Guthabensbasis beantragen. Viele Finanzexperten sehen diesen Umstand sehr positiv. Mit einer Kreditkarte Prepaid lernen Jugendliche einen guten Umgang mit Ihren Finanzen.

Virtuelle Kreditkarte

Virtuelle Kreditkarten gehören zu den Prepaid-Karten. Bei diesen Karten ist kein Kredit möglich. Dafür muss beim Beantragen der virtuellen Kreditkarte aber auch keine Schufa-Prüfung in Kauf genommen werden. Bei einer Online-Kreditkarte bekommen Kunde keine Plastikkarte in die Hand. Vielmehr kann die virtuelle Kreditkarte bei Online Shopping eingesetzt werden.

Vorteile einer Online Kreditkarte

Eine Online Kreditkarte bietet im Vergleich zu einer Plastikkarte bei Online-Käufen einige Vorteile. Es werden bei Bestellungen lediglich einige Nummern benötigt. Für das Shoppen im Internet reicht die Karte völlig aus. Es handelt sich hierbei um Prepaid-Kreditkarten, die nur auf einer Guthabenbasis genutzt werden können. Jeder Nutzer muss die Karte nach Erhalt erst einmal aufladen. Danach kann damit ganz normal online bezahlt werden. Anders als klassische Kreditkarten ist hierfür keine Schufa-Prüfung notwendig.

Wie sieht es mit den Kosten bei einer Prepaid-Karte aus?

Je nach Anbieter können die Kosten für eine virtuelle Kreditkarte sehr unterschiedlich ausfallen. In der Regel entfällt die Jahresgebühr. Einige Anbieter berechnen für das Aufladen des Guthabens eine Gebühr. Aber auch Kunden, die ihre virtuelle Kreditkarte über einen längeren Zeitraum nicht genutzt haben, müssen mit einigen Abzügen rechnen. Wer im Ausland mit einer derartigen Kreditkarte zahlt, kann davon ausgehen, dass es zu Extrakosten kommt. Bei einigen Karten ist die Höhe des Guthabens sowie der Jahresumsatz eingeschränkt. Kunden werden von einigen Anbietern sogar verschieden eingestuft. Wer trotz Prepaid-Karte seine Identität nachweist, darf auch größere Summen auf die virtuelle Kreditkarte laden und natürlich ausgeben.

Viele Buchungen sind nicht möglich

Die Nutzer einer Prepaid-Kreditkarte haben im Internet viele Möglichkeiten, Bestellungen durchzuführen. Es gibt aber auch einige Ausnahmen, bei denen die Karte nicht akzeptiert wird. Hierbei handelt es sich zum Beispiel bei Buchungen von Mietwagen oder Hotels. Bei diesen Beispielen muss eine Kreditkarte vor Ort vorgezeigt werden. Das ist bei einer virtuellen Kreditkarte nicht möglich.

Unterschiedliche Anbieter von virtuellen Kreditkarten

Einer der bekanntesten Anbieter für Prepaid-Kreditkarten ist die Netbank. Sie fordert beim Antrag der Karte keine Schufa-Auskunft ein und meldet die Karte der Auskunftdatei auch nicht. Im Vergleich zu anderen virtuellen Kreditkarten sind Netbank Karten wesentlich günstiger. Selbst bei der Plastikalternative der Mastercard wird keine Schufa-Auskunft eingeholt.

Die Mywirecard Matercard wird durch die Wirecard Bank vergeben. Auch diese digitale Kreditkarte wird ganz ohne Bewertung der Schufa vergeben. Anders als die Netbank Karte ist dieses virtuelle Modell aber etwas teurer, wenn Guthaben für einen Online Einkauf auf die Karte geladen werden soll. Es ist jederzeit möglich, später eine Plastikkarte der Kreditkarte zu fordern. Dadurch steigen die Kosten ebenfalls.

Eine weitere Alternative ist die Net+Virtual Prepaid MasterCard. Sie wird durch das Unternehmen Netteller ausgestellt. Ihr Vorteil ist die Höchstsumme, die als Guthaben oder für Einkäufe zur Verfügung stehen. Das Unternehmen bietet auf der eigenen Webseite viele Einzahlmöglichkeiten. Die anfallenden Gebühren hängen immer von den einzelnen Anbieter ab.