Kreditkarten mit denen man Punkte sammeln kann

Im Kampf um Ihre Kunden müssen Banken inzwischen mehr bieten, als nur kostenlose Kreditkarten. Immer mehr Banken bieten daher Karten mit Payback an. Dabei arbeiten die Geldinstitute mit großen Unternehmen und bekannten Anbietern zusammen.

Mindestvoraussetzungen

Um eine Kreditkarte mit Bonusprogramm zu erhalten, muss man mindestens volljährig und in Deutschland wohnhaft sein. Außerdem ist eine gute Bonität Pflicht. Ein schlechter Schufa-Score kann bewirken, dass die Bank den Antrag auf die Kreditkarte ablehnt.

Konditionen

Es gibt unterschiedliche Bonusprogramme. Manche Banken bieten Punkte für den Einkauf, andere Flugmeilen oder Cashback für die online Einkäufe. Es gibt auch Banken, die mit kostenfreien Versicherungen Kunden für ihre Kreditkarten gewinnen wollen.

Bei einigen Karten kann der Kunde selbst entscheiden, wann er seine Punkte einlösen möchte. Meist erfolgt die Anrechnung mit Nutzung der Karte oder nach einer gewissen Zeit.

Arten der Payback-Programme

  • Die DKB bietet für Ihre Kreditkarte Miles and More Bonusmeilen.
  • Die Landesbank Berlin gewährt mit ihrer Amazon Visa Kreditkarte Rabatte beim Onlineshopping.
  • Die Baden-Württembergische Bank lockt mit ihrer Payback Visakarte ebenfalls mit Rabatten auf den Einkauf.
  • Eine weitere Kreditkarte der Landesbank Berlin, die ADAC mobil Kreditkarte, gewährt ihren Kunden Rabatte beim Reisen.
  • Die Kreditkarte der Advanzia Bank ermöglicht ihren Kunden eine kostenlose Versicherung.
  • Mit der American Express erhalten Sie Bonuspunkte.
  • Die AVD Kreditkarte bietet Rabatte beim Tanken.

Kosten

Die Kreditkarten sind im ersten Vertragsjahr oft kostenfrei. Eine Grundgebühr fällt erst im zweiten Jahr an.
Diese Grundgebühr sollte man mit Hilfe des Bonusprogramms aufrechnen können, damit sich die Anschaffung der Kreditkarte auch wirklich rechnet.

  • Die Miles and More Karte der DKB kostet im zweiten Jahr 55 Euro. Für die Amazon Visa Kreditkarte der Landesbank Berlin müssen Sie 19,99 Euro Grundgebühr bezahlen.
  • Die Payback Visakarte kostet 29 Euro ab dem zweiten Jahr.
    Bei der ADAC mobil Kreditkarte werden 44 Euro Grundgebühr fällig.
  • Für die American Express Kreditkarte zahlen Sie 55 Euro.
    Die Santander Bank verlangt 25 Euro für ihre Kreditkarte mit Payback.

Nur die Advanzia Kreditkarte bleibt auch nach dem ersten Vertragsjahr kostenfrei.

Nutzen

  • Wer viel fliegt, dem bringt eine Kreditkarte mit Bonusmeilen sicher einen Vorteil.
  • Auch Kunden, die häufig bei Amazon einkaufen, profitieren von Punkten auf dem virtuellen Bonuskonto.
  • Für Autofahrer, die jährlich viele Kilometer zurücklegen, lohnt sich eine Kreditkarte mit Tankrabatt.

Für welche Karte Sie sich auch immer entscheiden, wichtig ist, dass Sie die Punkte so gut wie möglich nutzen können. So können Sie zumindest die Jahresgebühr erwirtschaften. Ansonsten hat eine Karte mit Payback-System wenig Sinn. Die Gefahr ist groß, dass Sie als Kunde am Ende mehr bezahlen, als Sie es mit einer normalen Kreditkarte tun würden. Wenn man sich einen Vorteil verspricht, ist man öfter geneigt, mit der Kreditkarte einzukaufen, als ohne Punkte-Programm.

Beispielrechnung

Bei Payback erhalten Sie einen Punkt pro bezahlten zwei Euro. Sie bekommen also einen Rabatt von etwa 0,5 bis 1 Prozent auf Ihre Einkäufe.

Entstehen Ihnen mit Ihrer Kreditkarte durch Gebühren und Transaktionen Kosten in Höhe von 30 Euro, müssen Sie 3.000 bis 6.000 Euro umsetzen, damit Sie genügend Punkte erhalten.

Ähnlich verhält es sich mit den Bonusmeilen. Für eine Bonusmeile müssen Sie 4 Euro mit der Kreditkarte bezahlt haben. Wollen Sie also 7.500 Bonusmeilen erwirtschaften, müssen Sie zuvor 30.000 Euro ausgeben.

Zusammenfassung

Nicht für jeden ist eine Kreditkarte mit Bonusprogramm rentabel. Vielflieger oder Berufspendler können so sicher einige Euro im Jahr sparen. Für alle anderen lohnt sich die klassiche Payback-Karte manchmal mehr.

Es gibt auch Kreditkarten ohne Bonusprogramm. Diese bleiben meist auch nach dem zweiten Vertragsjahr kostenfrei. Sie müssen die Kreditkarte also nicht zwangsläufig einsetzen, damit sich die Anschaffung rentiert.
Die Banken wollen mit Ihren Produkten Geld verdienen. Das gelingt ihnen bei Karten mit Bonusprogramm durch eine Grundgebühr, Zinsen für die verzögerte Rückzahlung der Kreditkartenrechnung oder mit Gebühren für das Abheben von Bargeld. Es lohnt sich daher, die Angebote zu überprüfen und mit dem eigenen Konsumverhalten zu vergleichen.